Website-Kopfzeile

Brief von Carl, Erzbischof zu Olmütz an Jörg Antonis Weletzkii

Kurzbeschreibung

Dieses Schreiben von 1680 sandte Erzbischof Carl zu Olmüz an den Hauptmann Jörg Antonis Weletzkii. In dem Brief geht es nicht um die Verwaltung des Bistums, auch nicht um die beträchtlichen Schäden, welche ein Hochwasser im Januar 1689 in der Gegend angerichtet hatte. Der Erzbischof bedauert vielmehr, dass man nach der Flut kein Schwarzwild, sondern nur noch Rotwild im Land um Brünn (Brno) bekommen kann.

Übersetzung: Lothar Poethe, 2022

Rechtsstatus

Teil von

Zeitungshistorische Sammlung Hans-Ulrich Nieter

Beteiligte Personen und Organisationen

Carl, Erzbischof zu Olmütz, Jörg Antonis Weletzkii

Zeit

1680

Ort

Olmütz

Sprache

Deutsch

Dateien

Brief_Erzbischof.jpg

Quellenangabe

„Brief von Carl, Erzbischof zu Olmütz an Jörg Antonis Weletzkii,” Briefkultur, zuletzt aufgerufen am 29. Februar 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/brief/items/show/26.