Website-Kopfzeile

Gustaf Dalman: El-Hosn, Lehrer mit Sohn, 1899/1900

Kurzbeschreibung

Im Dörfchen El-Hosn im Gebirge Adschlun fertigt der Palästinakundler Gustaf Dalman (1855–1941) 1899/1900 verschiedene Porträts, darunter wiederholt die Mitglieder einer Lehrerfamilie. Auf einem dieser Motive ordnet Dalman den Mann und den Jungen, vermutlich Vater und Sohn zu einer Dreieckskomposition frontal vor der Kamera. Der Vater trägt einen dunklen Anzug mit heller Weste, dunklem Halstuch und Uhrenkette. Der Sohn ist – wenn auch in helleren Farben und etwas weniger formell – sehr ähnlich gekleidet. Den Hintergrund bildet eine rohbelassene Natursteinmauer. Trotz des fast symmetrischen Bildaufbaus hält die Komposition eine unmerkliche Spannung: Die Dreiecksform der Figurengruppe wiederholt sich links hinter dem Vater in hölzernen bzw. geflochtenen Gerätschaften, die von runden und viereckigen Durchbrechungen gegliedert werden. Ihr Schattenwurf setzt sich fort in den Schatten des Dachüberstands in der rechten oberen Bildecke. Die hellste Fläche der Schwarz-Weiß-Fotografie rechts neben dem Jungen findet ihre Entsprechung links oberhalb der Gerätschaften. Die Mauer öffnet sich in der linken Bildhälfte zu einer Nische, vielleicht für einen Hauseingang. So liegt der Vater vor allem mit seinem Gesicht genau vor der dunkelsten Zone der Fotografie.

Rechtsstatus

Dateien

El-Hosn-bild-dalman-institut.jpg

Quellenangabe

„Gustaf Dalman: El-Hosn, Lehrer mit Sohn, 1899/1900,” Dalman, zuletzt aufgerufen am 27. November 2021, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/dalman/items/show/35.