Website-Kopfzeile

Élisabeth Vigée-Le Brun: Bildnisstudie einer Mutter mit Kind, Schwarze und weiße Kreide, Rötel, 1780er Jahre

Kurzbeschreibung

Nachträglich bezeichnet links unten mit Bleistift "Me Vigée Lebrun", verso und Mitte "Me.dm Lebrun.", "rechts unten "No. 40"

Rechtsstatus

Typ

Grafik, Zeichnung

Beteiligte Personen und Organisationen

Künstlerin: Vigée-Lebrun, Louise-Elisabeth (1755 - 1842); Provenienz: Nachfahren eines Sekretärs von Königin Marie-Antoinette, Galerie Motte Masselink. Paris; Dauerleihgabe des Fördervereins Bauhaus. Weimar. Moderne. Die Kunstfreunde e.V. - erworben aus einer Spende von Wilhelm Winterstein

Zeit

1780er Jahre

Maße/Umfang

290 x 220 mm

Material/Technik

Schwarze und weiße Kreide, Rötel auf bräunlichem Papier

Identifikator

Inventar-Nummer Klassik Stiftung Weimar, Bestand Museen: DGr-2015/40;
Objektname Digitalisat, Fotothek Klassik Stiftung: 100-2019-4263

Dateien

100-2019-4263_klein.png
100-2019-4263_16_9_kapitel.jpg
100-2019-4263_Detail.jpg

Quellenangabe

„Élisabeth Vigée-Le Brun: Bildnisstudie einer Mutter mit Kind, Schwarze und weiße Kreide, Rötel, 1780er Jahre,” Von Delacroix bis Warhol, zuletzt aufgerufen am 15. August 2020, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/delacroix-warhol/items/show/13.