Website-Kopfzeile

Élisabeth Vigée-Le Brun: Bildnisstudie einer Mutter mit Kind, Schwarze und weiße Kreide, Rötel, 1780er Jahre, Bildmaterial aus der Multispektralfotografie

Beschreibung

Ultraviolett-Aufnahme

Kurzbeschreibung

Nachträglich bezeichnet links unten mit Bleistift "Me Vigée Lebrun", verso und Mitte "Me.dm Lebrun.", "rechts unten "No. 40"

Rechtsstatus

Typ

Grafik, Zeichnung

Beteiligte Personen und Organisationen

Künstlerin: Vigée-Lebrun, Louise-Elisabeth (1755 - 1842); Provenienz: Nachfahren eines Sekretärs von Königin Marie-Antoinette, Galerie Motte Masselink. Paris; Dauerleihgabe des Fördervereins Bauhaus. Weimar. Moderne. Die Kunstfreunde e.V. - erworben aus einer Spende von Wilhelm Winterstein

Zeit

1780er Jahre

Maße/Umfang

290 x 220 mm

Material/Technik

Schwarze und weiße Kreide, Rötel auf bräunlichem Papier

Identifikator

Inventar-Nummer Klassik Stiftung Weimar, Bestand Museen: DGr-2015/40;
Objektname Digitalisat, Fotothek Klassik Stiftung: 100-2019-4263

Dateien

33.JPG

Quellenangabe

„Élisabeth Vigée-Le Brun: Bildnisstudie einer Mutter mit Kind, Schwarze und weiße Kreide, Rötel, 1780er Jahre, Bildmaterial aus der Multispektralfotografie,” Von Delacroix bis Warhol, zuletzt aufgerufen am 15. August 2020, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/delacroix-warhol/items/show/18.