Website-Kopfzeile

Protokoll des Verhörs von Anna Dörr unter Folter, 1655

Kurzbeschreibung

Die wegen Schadenszauber an Mensch und Vieh angeklagte Leinwebergattin Anna Dörr aus Weidenhausen (heute: Marburg) gestand ihre Taten und den Teufelsbund in anschaulicher Weise, rief aber auch "Ich bin keine Zaubersche" aus, in der Hoffnung, dass sie mit dem Schwert vor der Verbrennung gerichtet werden würde.

Rechtsstatus

Typ

Schriftstück

Teil von

Akte

Thema

Hexen

Zeit

1656

Ort

Marburg

Material/Technik

Papier

Sprache

deutsch

Identifikator

Hessisches Staatsarchiv Marburg Best. 260 Marburg Nr. 398

Dateien

8.1 HStAM 260 MR 398.jpg

Quellenangabe

„Protokoll des Verhörs von Anna Dörr unter Folter, 1655,” Hexenglaube und Hexenverfolgung in Hessen, zuletzt aufgerufen am 31. Januar 2023, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/hexenverfolgung/items/show/10.