Website-Kopfzeile

Sybaris

Beschreibung

Laut der griechischen mythologischen Tradition wurde Sybaris in Lucania von einem Sohn des lokrischen Helden Ajax gegründet. Sybaris war eine der ersten griechischen Kolonien in Süditaliens. Sie wurde um 720 von achaischen Griechen aus Helike und dorischen Griechen aus Troizen gemeinsam gegründet. Die Stadt war im 6. Jahrhundert v. Chr. ein sehr fruchtbares und landwirtschaftliches Gebiet. Die Stadtbevölkerung stieg zu dieser Periode weiter an und nahm zusätzliche wohlhabende Siedler auf. Sybaris gewann an Macht und zählte als eine der wohlhabendsten und unbestreitbarsten Macht. Ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. stand Sybaris immer wieder im Krieg mit Kroton. Bis Sybaris 510 v. Chr. durch Kroton zerstört wurde. Sybaris wurde daraufhin als Thourioi neu gegründet. Alle Münzen die nach 510 v. Chr. geprägt wurden, lassen sich durch ihre Größe unterscheiden. Denn die Größe der inkusen Münzen nehmen immer weiter ab (dm ca. von 24mm auf 20mm).

Kurzbeschreibung

Karte von Kalabrien

Rechtsstatus

Maße/Umfang

Größe und Gewicht

Material/Technik

Silber/Bronze

Dateien

Sybaris_Thourioi.jpg

Quellenangabe

„Sybaris,” Kleine Bilder – Große Geschichten, zuletzt aufgerufen am 21. Juni 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/kleinebilder/items/show/88.