Website-Kopfzeile

Thourioi

Weiterer Titel

Stiermünzen

Beschreibung

In Thourioi wurden keine Goldmünzen geprägt. Ab der 2. Hälfte des 5. Jh. v. Chr. prägte die Stadt viele Silbermünzen nach dem achaischen Standard (ca. 8,9g). Thourioi war für seine Statere, Drachmen, Triobolen und kleineren Münzen bekannt.
Beginn des vierten Jahrhunderts v. Chr. wurden nur noch Distater, Statere und Triobole geprägt.
Der Standardtyp für alle Silbermünzen war die Büste der Athene mit der Rückseite einem schreitenden oder stürmenden Stier. Es wurde vermutet, dass der Stier auf der Rückseite ein Wortspiel mit dem Namen der Stadt sein könnte, da das griechische Verb thourian "wie ein Stier stürmen" bedeutet.
Es wird vermutet, dass der Stier auf der Rückseite gedeutet werden kann, dass Thourioi als Nachfolger von Sybaris dargestellt

Kurzbeschreibung

VS: Kopf der Athena mit attischem Helm nach r.. Auf dem Helm ist eine Skylla mit Dreizack zu erkennen.
RS: ΘΟΥΡΙΩΝ [THOURION]. Stoßender Stier nach r. auf der Standlinie. Unter der Standlinie ist ein Fisch nach r.
SNG Oxford Nr. 1025

Institution

Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität, Antikensammlung

Rechtsstatus

Zeit

400-360 v. Chr.

Maße/Umfang

1,43g

Material/Technik

Silber

Dateien

VS_Athena_RS_stoßender_Stier.jpg
VS_Athena.jpg
RS_stoßender_Stier.jpg

Quellenangabe

„Thourioi,” Kleine Bilder – Große Geschichten, zuletzt aufgerufen am 20. Juli 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/kleinebilder/items/show/94.