Website-Kopfzeile

Münzen aus Elis

Weiterer Titel

Abgüsse dreier Münzen mit jeweils Vorder- und Rückseite, Inv. 1836 a-l

Kurzbeschreibung

Bei den drei Münzen handelt es allesamt um Prägungen aus Elis, dem für Olympia zuständigen griechischen Stadtstaat. Dieser führte zwischen 480 und 456 v. Chr. eine eigene Silberwährung mit Stateren ein, wohl um den Bau des Zeustempels zu finanzieren. (Originale: München, Staatliche Münzsammlung)
Diese Münz-Abgüsse wurden anlässlich der Sonderausstellung "Das antike Olympia in München. 1972-2022" von der Staatlichen Münzsammlung München dem Museum für Abgüsse geschenkt.

Rechtsstatus

Typ

Abgüsse, Galvanoplastiken

Thema

Elis, Olympia, Münzen

Zeit

2022

Maße/Umfang

Dm ca. 2 cm

Material/Technik

Kupfer mit Kunststofffüllung und Silberüberzug (Galvano)

Dateien

20220801_172302_ausschnitt.jpg

Quellenangabe

„Münzen aus Elis,” Das antike Olympia in München, zuletzt aufgerufen am 9. Dezember 2022, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/olympia-muenchen/items/show/45.