Website-Kopfzeile

Frontispiz: Ankunft der Hesperiden in Nürnberg.

Beschreibung

Noris, die Personifikation der Stadt Nürnberg, thront unter einem Portikus. Die drei Hesperiden Aegle, Hesperthusa und Arethusa bringen ihr Zitrusfrüchte in Schalen dar: Zitronen, Zitronatzitronen und Pomeranzen. Putten im Vordergrund tragen Pflanzkübel mit Zitruspflanzen herbei. Im Vordergrund lagert rechts der Flussgott "Vater Pegnitz" als Anspielung auf die Pegnitz, die durch Nürnberg fließt. Hinter Noris steht der Schutzgott der Reisenden und des Handels Merkur. Hinter ihm steht eine große Prunkvase mit üppigem Blumenschmuck, aus der eine Fritillaria - eine Kaiserkrone - als Anspielung auf Nürnberg als Aufbewahrungsort der Reichskleinodien zu sehen ist. In der rechten Ecke oben fährt Apollo mit seinem Sonnenwagen über den Himmel. Im Hintergrund sind die Tierkreiszeichen Krebs und Löwe zu sehen, die für die wärmsten Monate des Jahres stehen, die für Zitruspflanzen besonders geeignet sind. Von Apollo fällt ein Sonnenstrahl auf die Nürnberger Kaiserburg sowie einen Garten mit einer Gartenskulpur, die Herkules mit dem besiegten Ungeheuer Ladon - eine Anspielung auf den Hesperidenmythos - zeigt.

Kurzbeschreibung

Die drei Hesperiden kommen in Nürnberg an und offerieren ihre Früchte Noris, der Personifikation Nürnbergs.

Rechtsstatus

Typ

Kupferstich

Teil von

Aus: Johann Christoph Volkamer: Nürnbergische Hesperides, Oder Gründliche Beschreibung Der Edlen Citronat, Citronen, und Pomerantzen-Früchte [...], Nürnberg 1708.

Beteiligte Personen und Organisationen

Verlag: Johann Andreae Endters seel. Sohn und Erben
Vorlage von: Paul Decker
Kupferstecher: Paul Decker

Zeit

1708

Ort

Erscheinungsort: Nürnberg

Maße/Umfang

Blattmaß: 36 × 23 cm
Plattenmaß: 32,3 × 20,4 cm

Material/Technik

Kupferstich auf Papier

Identifikator

Inventarnummer: GKM-GR-2019/20c

Dateien

BEN.GKM-GR-2019 20c.jpg

Quellenangabe

„Frontispiz: Ankunft der Hesperiden in Nürnberg.,” Zitromanie, zuletzt aufgerufen am 18. Juli 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/orangerie/items/show/20.