Website-Kopfzeile

Reichstagseröffnung im Weißen Saal des Berliner Schlosses, 15. Juni 1888

Beschreibung

17 Jahre nach der Reichsgründung steht ein sichtlich gealterter Bismarck, dem Betrachter halb abgewandt und in gebeugter Haltung, eindeutig in der „zweiten Reihe“.
Nur zwei Jahre später sollte der „Urpreuße und Lotse“ von Bord gehen. Kaiser Wilhelm II.
errichtete daraufhin sein „persönliches Regiment.“ Unter seiner Herrschaft entwickelte sich
das Kaiserreich vom Fürstenbund zur Reichsmonarchie, zu einem straff zentralisierten
Staat, der „wirtschaftlich und militärisch schlagkräftig wie keine andere europäische Macht“
war (Haardt, 2020)
Ölgemälde von Anton von Werner, 1893

Rechtsstatus

Dateien

8_c_h_00100169.png

Quellenangabe

„Reichstagseröffnung im Weißen Saal des Berliner Schlosses, 15. Juni 1888,” „Ik denke der Affe laust mir!“, zuletzt aufgerufen am 25. Februar 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/preussen-reichsgruendung-1871/items/show/94.