Website-Kopfzeile

Pressekonferenz 18.September 2019, Foyer der Museen Dahlem

Weiterer Titel

Zukunftsweisende Kooperation des Berliner Ethnologischen Museums mit Museums Association of Namibia gestartet

Kurzbeschreibung

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen der Museums Association of Namibia (MAN) und dem Ethnologischen Museum Berlin waren seit Frühjahr 2019 mehrere Forscher aus Namibia in Berlin zu Gast. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern des Ethnologischen Museums untersuchten sie die mehr als 1400 Objekte aus kolonialen Kontexten in Namibia in der Sammlung des Museums im Hinblick auf ihre Geschichte, Bedeutung und ihre künstlerischen Potenziale und reaktivierten das Wissen darüber.

Rechtsstatus

Beteiligte Personen und Organisationen

• Golda Ha-Eiros, Kuratorin für Liberation Heritage under the Office of Vice-President: Veterans Affairs
• Hertha Bukassa, Kulturreferentin im Kulturministerium der Republik Namibia
• Jonathan Fine, Kurator für die Sammlungen aus Westafrika, Kamerun, Gabun und Namibia am Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin
• Lars-Christian Koch, Direktor für die Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin im Humboldt Forum

Dateien

Pressekonferenz 18.September 2019, Foyer der Museen Dahlem

Quellenangabe

„Pressekonferenz 18.September 2019, Foyer der Museen Dahlem,” zuletzt aufgerufen am 8. Mai 2021, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/spotlight-objekte-spk/items/show/153.