Website-Kopfzeile

Gratulationsblatt von Raffael Schuster-Woldan

Kurzbeschreibung

Das Mosse-Album wurde beim Verkauf der Bibliothek offenbar vom Antiquariat Agnes Straub erworben, das die Mappen auflöste und bis 1945 mehrfach Blätter oder demontierte Vorder- bzw. Rückseiten einzeln als Autographen anbot und verkaufte, so dass heute 39 Beiträge fehlen.
Über den in den Akten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften dokumentierten Verkauf der Restbestände aus dem Antiquariat Straub gelangten 1952/1953 "242 Fotos aus Sammlung Rudolf Mosse (Autographen)" an die Öffentliche Wissenschaftliche Bibliothek (eine Vorgängerinstitution der heutigen Staatsbibliothek) und wurden 1966 schließlich in der Handschriftenabteilung unter der Signatur Alb. amic. 141 akzessioniert.
Dank des unverkauft gebliebenen Blattes mit einer Rötelzeichnung von Raffael Schuster-Woldan und der in der unteren rechten Ecke erkennbaren Bleistiftnotiz "112/393“ mit dem Preis 30.- [RM] lässt sich das Antiquariat Agnes Straub als Verkäufer einzelner Blätter des Albums festmachen. Die durch die Provenienzerschließung vielfach dokumentierten Spuren des Antiquariats erlauben eine eindeutige Zuweisung und die Auflösung der unscheinbaren Notiz als Hinweis auf die Angebotsnummer 393 im Straub-Katalog Nr. 112 (ca. 1940).

Rechtsstatus

Dateien

Quellenangabe

„Gratulationsblatt von Raffael Schuster-Woldan ,” zuletzt aufgerufen am 18. April 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/spotlight-objekte-spk/items/show/161.