Website-Kopfzeile

Günter Haufe: wohl bei Gerasa, Esel, Sommer/Herbst 1979

Kurzbeschreibung

Der Greifswalder Theologe Günter Haufe (1931–2011) ist 1979 als Forschungsreisender in der Kulturlandschaft Palästina unterwegs. Eines seiner Aufnahmen zeigt im linken Vordergrund die Rückenansicht eines Mitreisenden. Man folgt seiner leichten Rechtsdrehung, bis sich der Weg fast mittig am Horizont verliert. Hinter dem Felshang schaut von rechts ein Esel hervor, Kopf und Ohren neugierig nach vorne gereckt. Es bleibt in der Schwebe, wer wen zuerst bemerkt hat, wer auf wen zugeht, wartet oder möglicherweise gleich vor dem Anderen zurückweicht. Mit seiner Gruppe wagt Haufe aus Jordanien 1979 auch einen Abstecher zu den biblischen Stätten im israelischen Gebiet – ein für DDR-Bürger zu dieser Zeit unerwünschtes Reiseziel. Wieder zu Hause wird er dafür offiziell nach Berlin einbestellt, gerügt und seiner bislang recht großzügig gefassten Reisefreiheit beraubt.

Rechtsstatus

Dateien

Haufe - Esel - 1979 - Bild - privat Gustaf Dalman Institut Greifswald.jpg

Quellenangabe

„Günter Haufe: wohl bei Gerasa, Esel, Sommer/Herbst 1979,” Dalman, zuletzt aufgerufen am 18. Juli 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/dalman/items/show/55.