Website-Kopfzeile

Bordellbesuch der Blinden
(Leporelloalbum)

Beschreibung

Das Blatt ist das zweite einer 12-teiligen Bilderserie, die auf humoristische Art den chaotischen Bordellbesuch einer Gruppe Blinder schildert. Zu sehen ist der Anführer der Blinden, der es sich von mehreren Damen unterhalten lässt. Eine Frau im blauen Kimono bringt auf einem Tablet Schalen mit herbei, während eine andere, in einen grünen Kimono gekleidete Frau sich an den Mann schmiegt. In ihrer rechten Hand hält sie eine Pfeife. Hinter dem Paar sind zwei Shamisen-Spielerinnen in Gelb und Rosa zu sehen, die für die musikalische Unterhaltung sorgen. Ein Stellschirm trennt das Geschehen von einem jüngeren Blinden, der sich auf dem Boden an die Akteure heranschleicht. Bilder mit erotischen Themen werden Shunga genannt und waren seit dem 17. Jh. ein fester Bestandteil der Volkskultur. Das Format des Leporelloalbums, spricht dafür, dass es ich um eine Auftragsarbeit handelt, die für den privaten Gebrauch bestimmt war.

Rechtsstatus

Beteiligte Personen und Organisationen

Kawanabe Kyôsai

Zeit

1860

Maße/Umfang

Je 26,8 x 38 cm

Material/Technik

Tusche und Farbe auf Papier

Dateien

95_00264.jpg

Quellenangabe

„Bordellbesuch der Blinden
(Leporelloalbum)
,” Kawanabe Kyôsai und Erwin Baelz, zuletzt aufgerufen am 18. Mai 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/kyosai-baelz-hornmoldhaus/items/show/20.