Website-Kopfzeile

Blick auf die Orangerie von Schloss Gaibach

Weiterer Titel

Originaltitel (fra.): Vue de l'Orangerie.
Originaltitel (de.): Prospect der Orangerie.

Beschreibung

Ansicht der Orangerie von Schloss Gaibach. Vom Brunnen im Vordergrund führt der Blick über mehrere Terrassen zur eigentlichen Orangerie. Auf der Ebene, die der Orangerie am nächsten ist, steht eine große Zahl an Kübelpflanzen an den Wegesrändern, die durch die kunstvoll angelegten Parterres führen. An die linke und rechte Seite der Orangerie schließen sich Laubengänge an.
Auch auf der mittleren Ebene sind Kübelpflanzen zu sehen, die hier an der dem Brunnen zugewandten Seite der Terrasse stehen.
Als Staffage dienen spazierende Edelleute.

Kurzbeschreibung

Ansicht der Orangerie von Schloss Gaibach, die als Abschluss der Gartenachse dient.

Rechtsstatus

Typ

Radierung

Teil von

Aus der Folge:
Representation au naturel des chateaux de Weissenstein au dessus de Pommersfeld, et de celui de Geubach appartenants a la Maison des Comtes de Schönborn avec les Jardins, les Ecuries, les Menageries, et autres dependances
Le premier representé en vingt et le second en sept differentes vües et plans = Wahrhaffte Vorstellung beyder Hoch-Gräffl. Schlösser Weissenstein ob Pommersfeld und Geibach, sambt denen darzu gehörigen Gärten, Stallungen, und Menagerien [1728].

Beteiligte Personen und Organisationen

Radierer: I. G. Pintz
Vorlage von: Salomon Kleiner
Verlag: Jeremias Wolff Erben

Zeit

1728

Ort

Erscheinungsort: Augsburg

Maße/Umfang

Blatt (H x B): 33 x 46,1 cm
Platte (H x B): 28,3 x 40,6 cm

Material/Technik

Radierung, koloriert, auf Papier

Identifikator

Inventarnummer: GKM-GR-2001/36b

Dateien

BEN.GKM-GR-2001 36b.jpg

Quellenangabe

„Blick auf die Orangerie von Schloss Gaibach,” Zitromanie, zuletzt aufgerufen am 29. Februar 2024, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/orangerie/items/show/10.