Website-Kopfzeile

Konrad Kob: Netofa, Begegnung mit Taamire-Beduinen, 1965

Kurzbeschreibung

Bereits 1965 zeigt die Aufnahme einer Fachexkursion des Greifswalder Pfarrers Konrad Kob (1897–1985) einen lachenden Mitreisenden zwischen vier Taamire-Beduinen. Das Dia gehört zu einer kleinen Bildreihe, die Forschungsreisende und Beduinen in unterschiedlichen Konstellationen in Netofa vor dem Dschebel Furedis (Herodion) dokumentiert. In der ausgewählten Aufnahme zeigen zwei der ansonsten traditionell gekleideten Beduinen auch Hemd und Jackett, während der deutsche Forscher kurz Anzughose, Hemd, Krawatte und Sonnenbrille mit dem traditionellen, rot-weiß-gemusterten Kopftuch (Kufiya) kombiniert. Als "Palästinensertuch" wird es sich in diesen Jahren zum politisch-modischen Attribut revolutionär gesinnter Kreise auch in Westeuropa entwickeln.

Rechtsstatus

Dateien

Konrad Kob - Beduinen 1965 - Bild Gustaf-Dalman-Institut Greifswald.jpg

Quellenangabe

„Konrad Kob: Netofa, Begegnung mit Taamire-Beduinen, 1965,” Dalman, zuletzt aufgerufen am 15. Januar 2021, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/dalman/items/show/58.