Website-Kopfzeile

Gil Hüttenmeister: Jerusalem, Mädchen mit roten Schuhen, 1958

Kurzbeschreibung

1958 porträtiert der Judaist Gil Hüttenmeister (*1938) in Jerusalem ein dunkelhaariges Mädchen. Klare, kubische Formen bestimmen das im Anschnitt gezeigte Haus. Als wäre es für ein Gemälde arrangiert, ergänzen sich eine hellgraue und eine zurückspringende weiße Architekturoberfläche, das Hellblau von Himmel und Kleidung mit dem tiefen Rot der Lackschuhe und der Nelken auf Balkon oder Brüstung. Hüttenmeister zeigt hier die Tochter deutsch-jüdischer Auswanderer aus Velbert, der Heimatstadt seines Vaters. Per Zufall trifft er eben jene Familie 1958 in Jerusalem. Damit eröffnet das Dia 1958 einen Blick in die Zukunft, in die neue Generation von Israelis westeuropäischer Herkunft.

Institution

privat

Rechtsstatus

Dateien

Gil Hüttenmeister - Jerusalem 1958 - Bild privat.jpg

Quellenangabe

„Gil Hüttenmeister: Jerusalem, Mädchen mit roten Schuhen, 1958,” Dalman, zuletzt aufgerufen am 27. November 2021, https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/dalman/items/show/59.