JavaScript Required

We're sorry, but this virtual exhibition cannot be viewed properly without JavaScript enabled. Please consider enabling JavaScript or installing a JavaScript capable browser.

If you're interested in DDBstudio, the virtual exhibition platform provided by the German Digital Library,
please visit this page (in German).

„Und hilf dem Nächsten in der Not“

Die Freiwillige Feuerwehr Aschaffenburg

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg


Bild vom Bestand

Fotografiert von David Reis, Aschaffenburg, 16.09.2020

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

foto-vom-bestand-01-zuschnitt.jpg


Der Bestand

Anlässlich der Ende 2019 erfolgten Abgabe von Schriftgut und anderer archivwürdiger Unterlagen widmet das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg dem neuen Bestand Freiwillige Feuerwehr Aschaffenburg diese Ausstellung. Sie ist damit die dritte in der Ausstellungsreihe Schaufenster zur Stadtgeschichte. Bisher stellten die Schaufenster in einer Hand voll Vitrinen, sowie der dazugehöriger Wandfläche die Exponate im Original dar und wurden durch Digitalisate lediglich ergänzt. Die diesjährige Präsentation erfolgt erstmalig ausschließlich digital.

Seit Gründung der Feuerwehr im Jahre 1862 finden sich dank umsichtiger und sorgfältiger Aufbewahrung eine Fülle von Schriftgut zu Allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten, Brand- und Katastrophenschutz, Personalwesen, Einsätzen, Rechnungswesen, Öffentlichkeitsarbeit und Feierlichkeiten, Vereinswesen sowie eine große Anzahl von Druckschriften. Eine Fotosammlung, aber auch audiovisuelle Medien bereichern den nunmehr über 150 Jahre alten Bestand, darunter der bislang älteste bekannte Film aus Aschaffenburg aus dem Jahre 1912.

Strukturänderungen, insbesondere nach dem zweiten Weltkrieg, wie beispielsweise die Aufstockung mit neuem Personal und Feuerlöschgeräten, Änderungen im Bereich der Verwaltung und Organisation oder aber auch die Einweihung der neuen Feuerwache im Jahre 1978 werden anhand der Überlieferung umfangreich dokumentiert. Gleiches gilt für die Vielzahl von Übungen und Einsätzen unterschiedlichster Art bis in die jüngere Geschichte.

Der neue Bestand FFW wird seit Beginn der Übernahme im Stadt- und Stiftsarchiv soweit erforderlich gereinigt, archivgerecht verpackt, geordnet und in der Archivdatenbank verzeichnet, damit eine zukünftige Nutzung nach Abschluss der Verzeichnungsarbeiten gewährleistet ist.

In dieser Ausstellung präsentieren wir Ihnen in einem Zuge die zeitliche, mediale und historische Vielfalt dieses umfangreichen Bestandes.



Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.

Feuerlösch- und Dienstordnungen

Am 28. Juli 1862, vier Monate nach Gründung der Freiwilligen Feuerwehr, erlässt der Stadtmagistrat unter dem Vorsitz von Bürgermeister Adalbert von Herrlein die erste Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg. In ihr sind allgemeine und besondere Verpflichtungen aufgeführt, ein weiterer Abschnitt benennt feuerpolizeiliche Anordnungen. Auch die Mitwirkung des königlichen Militärs und der Landwehr bei Bränden werden genau festgelegt. Die Organisation der Feuerwehr, Belohnungen und Strafen sowie Vorstandschaft und Leitung der Feuerlöschordnung sind ebenfalls in den Statuten geregelt. In der Dienstordnung des Jahres 1863 werden die Feuerwehrmannschaften nach Funktionen eingeteilt und ihnen die Aufgabenbereiche bei der Brandbekämpfung zugeordnet.



Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-03.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-04.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-05.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-06.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-07.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-08.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-09.jpg


Statuten 1863

1863

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
In den Statuten sind die Feuerlösch-Ordnung für die Stadt Aschaffenburg von 1862 und die Dienstordnung der verpflichtenden Feuerwehr von 1863 enthalten.
ssaa-ffw-283_179-10.jpg


Dienstordnung 1881

1881

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Die Dienst-Ordnung für die Freiwillige Feuerwehr Aschaffenburg von 1881 enthält neben der Vereinssatzung auch ein Exerzierreglement für das Bedienen von Löschgeräten. Die Wasserbeschaffung unter Angabe von Hydranten, Brunnen und sonstigen Wasserentnahmestellen in Aschaffenburg wird ebenfalls genau aufgezeichnet.
ssaa-ffw-283-178.jpg


Das Liederbuch

1894

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283-01.jpg


Liederbücher

Stellvertretend für eine ganze Reihe von Liederbüchern und Liedtextblättern steht das im Bestand älteste Aschaffenburger Liederbuch der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Jahre 1894. Neben Titel und Impressum findet sich auch das Losungswort der Feuerwehr auf der ersten Seite wieder: „Gieb Gott zuerst die Ehr‘ und hilf dem Nächsten in der Noth, Dann ist Dein Leben segensreich und ehrenvoll der Tod.“

Hergestellt in der Wailandt‘schen Druckerei in Aschaffenburg beinhaltet das Liederbuch neben dem an erster Stelle stehenden Chorlied der Aschaffenburger Freiwilligen Feuerwehr gleichfalls Märsche, Fest- und Trinklieder. Das Liedgut des Büchleins schließt mit dem Grabgesang für die Beerdigung eines in seinem Berufe verunglückten Feuerwehrmannes.



Das Liederbuch

1894

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283-02.jpg


Das Liederbuch

1894

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283-03.jpg


Das Liederbuch

1894

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283-04.jpg


Film Box

Hergestellt von Rüth, Fritz, Dokumentarfilm, 1912, Aschaffenburg

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Die originale Filmrolle wurde aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit und besonderer Aufbewahrungsvorgaben als Depositum dem Bundesarchiv in Berlin übergeben. Im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg liegt ein Schutzdigitalisat vor.

Der Festzug 1912 - Aschaffenburgs ältester Film

Am 19. März 1862 gründet sich in einer konstituierenden Versammlung die Freiwillige Feuerwehr Aschaffenburg. Auf Vorschlag des Uhrmachermeister Ernst Schultz, der sich schon im Vorfeld für die Errichtung einer Feuerwehr besonders hervorgetan hatte, wird Kaufmann und Gründungsmitglied Franz Joseph Kittel erster Kommandant. 50 Jahre später, vom 6. Juli bis 8. Juli 1912 wird die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg in großem Stil gefeiert. Neben der Abhaltung eines Unterfränkischen Kreis-Feuerwehrtages, Schul- und Geräteübungen der Wehrmänner sowie Festveranstaltungen, findet am 7. Juli ein Festumzug statt, welcher durch die Aschaffenburger Innenstadt führt. Dieser wird vom damaligen Kinobesitzer Fritz Rüth auf dem bislang ältesten erhaltenen Stummfilm Aschaffenburgs festgehalten.



Film des Feuerwehrfestzugs 1912

Hergestellt von Rüth, Fritz, Dokumentarfilm, 1912, Aschaffenburg

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Die originale Filmrolle wurde aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit und besonderer Aufbewahrungsvorgaben als Depositum dem Bundesarchiv in Berlin übergeben. Im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg liegt ein Schutzdigitalisat vor.

Der Film des Festzugs

Den kompletten Film können Sie gerne auf dem Youtube-Kanal des Archivs einsehen unter: https://youtu.be/3C32TWsPzI0



Portrait des Kommandanten Heinrich Niesner

1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_2-portrait.jpg


Brief an den Kommandanten Heinrich Niesner

22. Mai 1918

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Firmenbriefkopf von Kinobesitzer Fritz Rüth auf dem Schreiben an den 1. Kommandanten Niesner vom 22. Mai 1918
ssaa-ffw-15-f154-ausschnitt.jpg


Postkarte

Postkarte, 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-282-1-01.jpg


Zeitungsannoncen

Gebundene Zeitung, 6. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-06-ma-s1.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 6. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-06-ma-s2-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 6. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-06-ma-s4-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 7. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-07-s2-ausschnitt.png


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 7. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-07-s4-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 8. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-08-ma-s1-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 8. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-08-ma-s2-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 8. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-08-ma-s3-ausschnitt.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 8. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-08-ma-s4-ausschnitt-1.jpg


Zeitungsannoncen

Ausschnitt aus gebundener Zeitung, 9. Juli 1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-az-1912-07-08-ma-s4-ausschnitt-2.jpg


Das Gästebuch

1928-1940, 1960

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Das Gästebuch

Am 8. Juli 1928 wird der ehemalige Marstall als neu eingerichtetes Feuerwehrhaus feierlich seiner Bestimmung übergeben. Das neben dem Aschaffenburger Schloss liegende Gebäude hatte zu früheren Zeiten hauptsächlich der Unterbringung von Pferden gedient. Zum Zwecke der Neubelegung erhält die Feuerwehr eigens einen neuen Autolöschzug. Im Gästebuch aus dem Bestand der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg finden sich die ersten Einträge aus dem Jahr 1930. Darin ist neben dem Namen, Stand (Beruf) und Wohnort auch das jeweilige Datum des Besuchs verzeichnet. Interessant ist, dass neben Vertretern anderer Feuerwehren vor allem Schulklassen sowie Personen aus landwirtschaftlichen Berufen unter den Gästen sind.  



Das Gästebuch

1928-1940, 1960

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-248-04.jpg


Das Gästebuch

1928-1940, 1960

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-248-06.jpg


Das Gästebuch

1928-1940, 1960

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Die letzten Einträge in das Gästebuch. Es wurden nur 14 Seiten gefüllt, die restlichen Seiten sind leer.
ssaa-ffw-248-19.jpg


Filme

Filme, 1912, 1962-1987, 2001

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Feuerwehrfestzug 1912
100 [Jahre] Feuerwehr Aschaffenburg [1962]
Das geht uns alle an: Notrufe
Giftig, ätzend, explosiv!
Sicherungsverfilmung Feuerwehrfilm von Aschaffenburg ["Feuerwehrfestzug 1912"]
ssaa-ffw-281-1.JPG

AV-Medien

Als Besonderheit im Bestand der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg können durchaus die AV-Medien gesehen werden. Sie reichen von dem bereits näher beschriebenen Film aus dem Jahre 1912 bis Anfang 2000. Der Schwerpunkt bei der Verwendung dieser Medien liegt in der Ausbildung zu fachspezifischen Themen, aber auch weitere Festlichkeiten sind gleichfalls dokumentiert. Die jeweils unterschiedlichen Medientypen lassen einen guten Überblick über Art und Weise der Informationsweitergabe erkennen sowie deren Veränderungen im Zeitalter der Technik.





Diapositive

Glasdiapositiv, 1924-1941

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Es liegen insgesamt 55 Diapositive aus der Zeit 1924-1941 im Bestand vor. Sie stellen unter anderem die Nutzung und Lagerung diverser Objekte dar, wie etwa von Gas- und Sauerstoffmasken, Atem- und Messgeräten oder die Arbeit an verschiedenen Orten und Maschinen.
ssaa-ffw-281-3.JPG


Tonträger

MC-Kassette, 1980

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
"Unterricht/Einstiegstext", MC-Kassette mit weiteren Einzeltiteln: "Tech[nische] Hilfe" Gasexplosion, "Warnamt IX" Durchsagen, "Brand Edelbach Säg[e]mehlbunker", Spieldauer unbekannt
ssaa-ffw-281-2.JPG


Löscharbeiten am Bergfried von Schloss Johannisburg

Fotografiert von Fritz Geist, Aschaffenburg, Kleinbildnegativ, 12.12.1944

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Das Kriegsende 1944/45

Der Einsatzbericht für das Jahr 1945 zeigt auf, wie umfangreich die Löscharbeiten von kriegsbedingten Bränden und sonstigen Hilfeleistungen sind. Ein detaillierter Bericht für den 25. Februar 1945, an welchem Aschaffenburg erneut Ziel eines großen Luftangriffs ist, veranschaulicht das Ausmaß der immensen Schäden sowie der zu Tode gekommenen Personen. Neben der Freiwilligen Feuerwehr sind hierbei auch ausländische Fremdarbeiter und Angehörige der Hitlerjugend eingesetzt und die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden im Bericht ordnungsgemäß festgehalten. Nach Beendigung der Kämpfe um Aschaffenburg ist die Freiwillige Feuerwehr bis Ende 1945 mitunter damit beschäftigt, Spuren des Krieges zu beseitigen und die Infrastruktur in der Stadt wiederzubeleben.



Verzeichnis der Wasserentnahmestellen

handcolorierter Stadtplan, ohne Maßstab mit Verzeichnis, 1944

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-278_12.jpg


Einsätze der Feuerwehr 1945

1945 - 1946

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Seite 1 von 3
ssaa-ffw-195- 01.jpg


Einsätze der Feuerwehr 1945

1945 - 1946

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Seite 2 von 3
ssaa-ffw-195- 02.jpg


Einsätze der Feuerwehr 1945

1945 - 1946

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Seite 3 von 3
ssaa-ffw-195- 03.jpg


Einsätze der Feuerwehr bei den Bränden 1945

Erstellt von David Reis, Microsoft Excel-Arbeitsblatt
Microsoft Word-Dokument, 26.06.2020

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Übersicht der 1945 bei Bränden eingesetzten Feuerwehrkräfte
grafik-braende-personen.png


Einsätze der Feuerwehr bei den Bränden 1945

Erstellt von David Reis, Microsoft Excel-Arbeitsblatt
Microsoft Word-Dokument, 26.06.2020

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Übersicht der 1945 bei Bränden aufgewendeten Arbeitsstunden
grafik-braende-stunden.png


Angriffsbericht

26.02.1945

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-198-01.jpg


Angriffsbericht Februar 1945

26.02.1945

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-198- 01.jpg


Angriffsbericht Februar 1945

26.02.1945

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-198- 02.jpg


"Komm gesund heim"

um 1950

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-278-05.jpg

Informationsmaterial

Die Aufklärung der Bevölkerung im Rahmen der präventiven Brand- und Unfallverhütung und hinsichtlich des Katastrophenschutzes sind gleichfalls Kernaufgaben der Feuerwehr. Anhand von Plakaten und Broschüren werden unterschiedliche Formen und Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit dokumentiert. Tage der offenen Tür, aber auch Festlichkeiten zu Jubiläen eignen sich in besonderem Maße, Aufklärungsarbeit zu leisten und den Kontakt mit den Bürgern zu pflegen.





Kalenderblatt

Kalender, Dezember 1948

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-278-03.jpg


Kalenderblatt

Kalender, Januar 1949

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-278-01.jpg


Einladung zum 100. Stiftungsfest

1962

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-258_2-01.jpg


Einladung zum 100. Stiftungsfest

1962

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-258_2-02.jpg


Seid Feuer und Flamme

Broschüre, 1986

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Anlässlich der 125-Jahr-Feier 1987 wendet sich die Freiwillige Feuerwehr mit Broschüren an die Öffentlichkeit, um Aufklärungsarbeit zu leisten. An erster und wichtigster Stelle steht hierbei der Brandschutz. Das Aufzeigen unterschiedlicher Gefahrenquellen im Alltag, Feuer, Brand- und Unfallverhütung sowie das richtige Verhalten bei Bränden werden ausführlich erklärt. Dieser Leitfaden dient somit der Sensibilisierung der Bürger Aschaffenburgs.
ssaa-ffw-251-01.jpg


Katastrophenschutz der Stadt Aschaffenburg

Broschüre, 1985

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Der Katastrophenschutz der Stadt Aschaffenburg ist ein weiteres, wichtiges Thema, bei dem die Freiwillige Feuerwehr mit an erster Stelle steht. Die Broschüre erklärt den Begriff Katastrophe anhand der einschlägigen Gesetze, sowie das Bayerische Katastrophenschutzgesetz, welches am 31. Juli 1970 erlassen wurde. Darauf aufbauend werden die einzelnen Einheiten, auch anderer Hilfskräfte, wie z.B. das Technische Hilfswerk, vorgestellt. Diese wirken mit der Freiwilligen Feuerwehr im ausgerufenen Katastrophenfall, je nach Gefahrenlage, zusammen.
ssaa-ffw-250-01.jpg


Abzeichen

Abzeichen, Anstecker, Armbinden, Stoffband mit Nadel: 1960
Stoffband mit Metallbroschierung: 1952
Armbinden: Datum unbekannt
Abzeichen zum 90. Stiftungsfest: 1952
Stoff-Schleifen: Datum unbekannt
HJ-Feuerwehrabzeichen: 1941 - 1945
Schirmherr-Anstecknadel: Datum unbekannt
Mützen- und Kragenabzeichen Bayern: nach 1945

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-280.jpg


Abzeichen

Aus unterschiedlichen Epochen sind sowohl offizielle Feuerwehrabzeichen als auch eigens für Festlichkeiten hergestellte Anstecker, Schleifen und Nadeln erhalten. Diese variieren in Material, Form und Farbe. Ferner sind weiße Armbinden im Bestand vorhanden, gefertigt aus Leinen und mit dem Stempel der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg kenntlich gemacht. In dem Film von 1912 trägt ein ranghöherer Feuerwehrmann eine solche Armbinde am linken Ärmel. Dieser ist kaum drei Sekunden lang während des Festzuges zu sehen. Aus anderer Überlieferung ist aber ebenso bekannt, dass solche Armbinden getragen wurden, um sich bei nächtlich verhängten Ausgangssperren auszuweisen.



Übergabe der neuen Feuerwache Aschaffenburg

1978

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_7-01.jpg

Die neue Feuerwache

Anlässlich der offiziellen Übergabe der neuen Feuerwache am 17. Februar 1978 wird eigens eine Druckschrift aufgelegt, welche die Geschichte von den ersten Planungen bis zur Fertigstellung chronologisch aufzeigt. Neben einführenden Grußworten von Vertretern der Politik und dem 1. Kommandanten werden alle Bauabschnitte für den Leser verständlich erklärt. Die zweckmäßige Einteilung und Nutzung der Räumlichkeiten für den Feuerwehrdienst sind ebenfalls ausführlich erläutert. Zugehöriges Bildmaterial veranschaulicht die jeweiligen Texte, technische Daten zum Gebäudekomplex sowie die Nutzung und Baukostenaufstellungen zeigen die Dimension des Neubaus eindrucksvoll auf.





Übergabe der neuen Feuerwache Aschaffenburg

1978

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_7-02.jpg


Übergabe der neuen Feuerwache Aschaffenburg

1978

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_7-01.jpg


Übergabe der neuen Feuerwache Aschaffenburg

1978

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_7-02.jpg


Übergabe der neuen Feuerwache Aschaffenburg

1978

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_7-03.jpg


Der Hl. Florian

Fotoalbum, 2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Von den 44 Seiten des Albums sind 29 gefüllt.

Heiliger Florian

Der Legende nach ist der Heilige Florian ein Amtsträger im römischen Heer. Er wird im Zuge der römischen Christenverfolgung aufgrund seinen Glaubens zum Tode verurteilt und in der Enns ertränkt. Ursprünglich wird er ohne Kopfbedeckung, meist mit einer Lanze oder einem Banner in der einen, einem Krug in der anderen Hand, aus welchem er Wasser über einen Brand gießt, dargestellt. Diese Attribute finden sich auch bei der Statue wieder. Die Elemente Wasser und Feuer werden hierbei in einem Relief stilistisch dargestellt, in Form von zahlreichen unterschiedlichen Symbolen. Der Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr war es, eine neue und außergewöhnliche Darstellung des Schutzpatrons zu erschaffen, die den Wurzeln jedoch treu bleibt.

Der Auftrag für die Herstellung einer solchen Plastik wird Ende 2011 der städtischen Steinmetzschule Aschaffenburg erteilt. Diese fertigt die Statue unter Leitung von Herrn Erben aus örtlichem Maintaler Sandstein an. Im Juni 2012 werden die einzelnen Teile der Statue angeliefert und aufgerichtet. Seither ziert sie den Einfahrtsbereich der Feuerwacht.

In diesem Fotoalbum sind die Arbeiten der Steinmetze mit Fotos und Randnotizen dokumentiert sowie auch anschließend die Montage der Statue. Zuletzt ist jede*r einzelne Handwerker*in samt Signatur mit dem von ihr*m hergestellten Teilstück der Statue dargestellt.



Das Fotoalbum

Fotoalbum, 2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Von den 44 Seiten des Albums sind 29 gefüllt.
ssaa-ffw-277-26.jpg


Das Fotoalbum

Fotoalbum, 2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Von den 44 Seiten des Albums sind 29 gefüllt.
ssaa-ffw-277-28.jpg


Das Fotoalbum

Fotoalbum, 2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Von den 44 Seiten des Albums sind 29 gefüllt.
ssaa-ffw-277-30.jpg


Das Fotoalbum

Fotoalbum, 2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Von den 44 Seiten des Albums sind 29 gefüllt.
ssaa-ffw-277-33.jpg


150 Jahre Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-2012

2012

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Chroniken

Die stetige Verbundenheit mit der eigenen Geschichte und der Stadt Aschaffenburg, welche nunmehr bereits über 150 Jahre anhält, wird in den von der Feuerwehr selbst verfassten Chroniken deutlich. Oftmals federführend unter dem jeweiligen Kommandanten, greifen die aufgelegten Publikationen, beginnend mit der Gründungsgeschichte, Veränderungen in der Organisationstruktur, weiterer Aufstockungen mit Personal und Löschgerätschaften und Fülle der Einsätze, ineinander. Die jüngste Chronik erscheint zum 150. Gründungsjubiläum im Jahre 2012. Zeitgenössisches Bildmaterial ergänzt eindrucksvoll die jeweiligen Texte. Besonders lebendig erscheinen die Portraits der ersten Gründungsmitglieder und Kommandanten, Gruppenaufnahmen von Wehrmännern vergangener Tage bis hin zu den Bildern aktueller Feuerwehrmannschaften.



Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1902

1902

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_1.jpg


Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1912

1912

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_2.jpg


75 Jahre Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1937

1937

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_4.jpg


90 Jahre Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1952

1952

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_5.jpg


100 Jahre Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1962

1962

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-ffw-283_6.jpg


125 Jahre Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg, 1862-1987

1987

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

ssaa-At-217_1987-chronik.jpg


50 Jahre Ständige Wache, 1946-1996

1996

Aus der Sammlung von

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Wie darf ich das Objekt nutzen?

Zum Objekt >>

Kurzbeschreibung
Die Chronik beschreibt Entstehung und Fortentwicklung im Laufe der Zeit bis zum aktuellen Stand im Jahr 1996. Eine aktuelle Stellenbesetzung und Namensnennung aller Angehöriger der Ständigen Wache und die zur Verfügung stehenden Einsatzfahrzeuge bilden den Abschluss der Chronik.
ssaa-ffw-283_10.jpg

Eine virtuelle Ausstellung von

Team

David Reis und Mario Schwind 

Mit Unterstützung durch

Stephanie Goethals und Jürgen Trometer

Erstellt mit :
DDB Studio
Ein Service von:
DDB Studio

Diese Ausstellung wurde am 27.10.2020 veröffentlicht.



Impressum

Die virtuelle Ausstellung „Und hilf dem Nächsten in der Not“ wird veröffentlicht von:

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg


Wermbachstraße 15
63739 Aschaffenburg


gesetzlich vertreten durch

Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg Jürgen Herzing

Telefon:

+49 6021 4561050


Fax:

+49 6021 29540


E-Mail:  

stadtarchiv@aschaffenburg.de

Verantwortlich im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags:

Dr. Joachim Kemper

Leiter des Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Kurator*innen:

David Reis und Mario Schwind

 

DDBstudio wird angeboten von:  
Stiftung Preußischer Kulturbesitz, gesetzlich vertreten durch ihren Präsidenten,
handelnd für das durch Verwaltungs- und Finanzabkommen zwischen Bund und Ländern errichtete Kompetenznetzwerk

Deutsche Digitale Bibliothek
c/o Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Von-der-Heydt-Straße 16-18
10785 Berlin 

Telefon: +49 (0)30 266-41 1432, Fax: +49 (0) 30 266-31 1432,
E-Mail: geschaeftsstelle@deutsche-digitale-bibliothek.de

Umsatzsteueridentifikationsnummer: 
DE 13 66 30 206

Verantwortlich im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags: 
Dr. Julia Spohr
Leiterin der Geschäftsstelle
Finanzen, Recht, Kommunikation, Marketing
Deutsche Digitale Bibliothek
c/o Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Von-der-Heydt-Straße 16-18
10785 Berlin

Konzeption:
Nicole Lücking, Deutsche Digitale Bibliothek
Stephan Bartholmei, Deutsche Digitale Bibliothek
Dr. Michael Müller, Culture to Go GbR

Design: 
Andrea Mikuljan, FIZ Karlsruhe - Leibniz Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Technische Umsetzung:
Culture to Go GbR mit Grandgeorg Websolutions

Hosting und Betrieb:  
FIZ Karlsruhe - Leibniz Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Rechtliche Hinweise:
Die Deutsche Digitale Bibliothek übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von virtuellen Ausstellungen Dritter, die über dieses Internetangebot erreicht werden können. Die Deutsche Digitale Bibliothek distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten virtueller Ausstellungen, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen. 



Im Bild bewegen
linke Maustaste gedrückt halten und ziehen
Pfeiltasten benutzen
Finger gedrückt halten und ziehen
Ein- & Auszoomen
Mausrad bedienen
Plus- und Minuszeichen
Zwei Finger zusammenziehen oder spreizen
Bild schließen
Doppelklick
Escape-Taste
am Bildrand